126 Spieler trotzten wechselhaftem Osterwetter


Der PCG Vorsitzende Reiner Dietz mit den vier Bestplatzierten

Der PCG Vorsitzende Reiner Dietz mit den vier Bestplatzierten

Das traditionelle Osterturnier des Pétanque Club Gründau erfreut sich großer Beliebtheit. Obwohl die Wettervorhersage für den Ostermontag nichts Gutes verhieß machten sich 63 Doublettes auf den Weg nach Gründau-Rothenbergen – und manchmal kommt es auch besser als befürchtet. Der Regen ließ mit Turnierbeginn nach und setzte erst zur Siegerehrung wieder ein. Dazwischen lagen drei Spielrunden Boule. Am Ende gab es vier Teams, die jeweils alle drei Partien gewonnen hatten. Aufgrund der besseren Punktedifferenz ging der erste Platz an Birgit und Julian (im Bild vorne neben dem PCG Vorsitzenden Reiner). Die Plätze zwei bis vier erspielten sich Ingo und Markus, Frank und Marco sowie Anna und Günter.

Neben den Teilnehmern konnten wir auch den Bürgermeister der Gemeinde Gründau Gerald Helfrich auf unserem Gelände begrüßen, der sich am Feiertag selbst ein Bild vom Geschehen auf dem Boulodrome machte.

Die Organisation des Turniers mit Küchendienst, Essens- und Getränkeausgabe und Turnierleitung hatte wie in den Jahren zuvor wieder unsere erste Mannschaft übernommen. Marios Gulasch traf ebenso den Geschmack der Gäste wie die Kartoffelsuppe und das reichhaltige Kuchenbuffet.