9. MKK-Cup in Steinheim


Für den PC Gründau spielten: Victor Bockelmann, Jens Edelmann, Armin Habermann, Mario Halbleib, Hannelore Peter, Ralf Schellhaas, Thorsten Wallerius.

Am Sonntag 10. April trugen die 8 Boulevereine des Main-Kinzig-Kreises ihren MKK-Cup auf dem Gelände der DJK Eintracht in Hanau Steinheim aus. Der Pétanque Club Gründau spielte in der Vorrunde in einer Gruppe mit VN Hain-Gründau, CdB Bruchköbel und dem BC Langenselbold. Hier wurden die Gründauer hinter VN Hain-Gründau zweiter und spielten somit gegen den 1. Platzierten der 2. Gruppe, den 1. PC Wächtersbach. Dieses Halbfinal-Spiel wurde mit 1:2 verloren und so blieb dem PC Gründau nur das „kleine Finale“, das mit 2:1 gegen die Stadtgartenbouler Gelnhausen gewonnen werden konnte: 13:12 Tête à Tête 13:11 Doublette 10:13 Triplette Das Endspiel gewann Hain-Gründau 2:1 gegen den 1. PC Wächtersbach. Landrat a.D. Karl Eyerkaufer ließ es sich, wie in all den Jahren zuvor, nicht nehmen die Siegerehrung vorzunehmen und den von ihm gestifteten Pokal zu überreichen.

Das Endergebnis:
  1. VN Hain-Gründau
  2. 1. PC Wächtersbach
  3. PC Gründau
  4. Stadtgartenbouler Gelnhausen
  5. Boulebrothers Ostheim
  6. DJK Eintracht Steinheim
  7. BC Langenselbold
  8. CdB Bruchköbel

Ein Ergebnis, das sich für den PC Gründau sehen lassen kann, denn seit der PC Gründau am MKK-Cup-Turnier teilnimmt, landete er im Endklassement immer unter den ersten 3 Mannschaften.