Die Hessenmeister im Triplette kommen aus Schwaben


Sieger_A1_Fete_2014Am Samstag, den 10. Mai wurde auf unserem Gelände im Gründauer Ortsteil Rothenbergen die 10. Fête da la Pétanque ausgetragen. In diesem Jahr war es zugleich auch der Wettbewerb um die Offene Hessische Meisterschaft im Triplette und für die bestplatzierten Teams gab es Punkte für die hessische Rangliste. 37 Teams fanden den Weg nach Gründau. Erst gegen 21:30 Uhr konnten die durchnässten Sieger den Pokal für den Hessenmeister in Empfang nehmen. Pascal Keller, Benjamin Lehmann und Daniel Reichert vom PCB Horb setzten sich im Finale gegen Christian Birk, Fahri Hass und Peter Weise vom LBJ Wiesbaden durch. Unter den letzten acht Teams des A-Turniers waren noch zwei Mannschaften des PCG, die sich aber jeweils den späteren Finalisten geschlagen geben mussten. Das B-Turnier gewannen Friedrich und Pascal Sittman, die gemeinsam mit Wolfgang Landgrebe antraten.

IMG_1908Der lange Turniertag wurde um 10 Uhr von Bürgermeister Gerald Helfrich noch bei Sonnenschein eröffnet. Schon während der Vorrunden, die dazu dienen das Teilnehmerfeld in vier KO-Gruppen aufzuteilen, zog sich der Himmel zu und mit Beginn der KO-Runden am Nachmittag setzte starker Regen ein. In der Folge blieb kaum ein ausgeschiedenes Team länger als es sein musste am Platz und die letzten Runden wurden leider weitgehend unbeobachtet ausgetragen.

RegenDie Dienste am Turniertag wurden federführend von unserer dritten Mannschaft und Freunden des Vereins geleistet, die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Hans Stegmann und unsere PCG-Spieler Udo Müller und Günter Bohlender waren zugegen, wenn eine Schiedsrichterentscheidung nötig war. Die Veranstaltungsvorbereitung von Reiner Dietz wurde leider durch einen Einbruch in unsere Hütte gestört. Bis auf die fehlende Lautsprecheranlage sollten die Teilnehmer aber nichts von den Widrigkeiten gemerkt haben.

Weitere Fotos von der OHM