PCG holt zweiten Platz im Hessen Cup


Das PCG Team am Finaltag: Kai Klinkel, Mark Heisinger, Mario Halbleib, Sabrina Stepp, Marco Bischoff und Van Dung Dang.

Am Finaltag des Online-Hessen-Cups (OCH) in Dietzenbach hat der PCG zunächst gegen die Rumkugler Kassel im Halbfinale gewonnen, musste sich dann aber starken Wiesbadenern geschlagen geben, die den Pokal verdient mit in die Landeshauptstadt nehmen

Beim OCH treten die Teams in sechs Têtes, drei Doublettes und zwei Triplettes gegeneinander an. Dabei wird ein gewonnenes Tête mit zwei Punkten, ein Sieg im Doublette mit drei Punkten und beim Triplette mit fünf Punkten gewertet. Insgesamt werden also 31 Punkte vergeben. Erreicht ein Team 16 Punkte steht es folglich als Sieger fest.

Nach den Têtes stand es 4:8 und auch die Doublettes waren eine klare Angelegenheit für La Boule Joyeuse Wiesbaden. Fast hätten die Triplettes nicht gespielt werden müssen. Mario und Marco konnten ihr Spiel jedoch gerade noch drehen, so dass die Wiesbadener nach den Doublettes mit 14 Punkten in der Gesamtwertung noch nicht die erforderliche Punktzahl für den Pokalsieg hatten. Die Triplettes waren dann umkämpft und eng, gingen aber letztlich beide an den LBJ.